Kinderosteopathie/Neugeborenen checkup
Sanfte Behandlung speziell für Neugeborene und Kinder. Ich habe eine Zusatzausbildung für Kinderosteopathie.
Sprechzeiten/Termine
Meine Sprechzeiten finden hauptsächlich vormittags statt. Ich vereinbare meine Termine  persönlich,individuell nach telefonischer Absprache oder per E-Mail. Die Nachfrage für Osteopathie ist größer als das Angebot. Es ist häufig mit verlängerten Wartezeiten zu rechnen.
Während der Behandlung gehe ich nicht an das Telefon. Bitte sprechen Sie ihre Nachricht auf den Anrufbeantworter. Ich rufe spät nachmittags oder abends zurück. Bei Terminänderungen oder Absagen bitte bis 24 Stunden vorher anrufen. Ausschließlich bei sehr kurzfristigen Absagen am selben Tag, bitte ich Sie mich mobil 0172.9032600 zu kontaktieren. Ich führe eine Warteliste. Falls niemand einspringen kann, wird eine Ausfallgebühr erhoben.
Die osteopathische Behandlungsdauer
Die osteopathische Behandlung ist eine auf den Patienten individuell konzeptionierte Behandlung, die ausschließlich mit den Händen erfolgt. Wenn sich nach ein bis vier Sitzungen nichts verändert, wird besprochen was alternativ gemacht werden kann. Der Körper kann zwei bis drei Wochen auf eine Behandlung reagieren. Bei sehr akuten Beschwerden behandle ich ca. einmal wöchentlich. Bei chronischen Patienten sind Abstände von bis zu vier Wochen angezeigt. Eine Sitzung dauert in der Regel ca. 45-60 Minuten. Da Säuglinge und Kinder im Allgemeinen sehr gut auf eine osteopathische Behandlung ansprechen, dauert bei ihnen die Behandlung ca. 20 bis 30 Minuten.
Die Behandlungskosten
Seit 2012 bezuschussen immer mehr gesetzliche Krankenkassen die Osteopathie.
Für die anderen gesetzlich Versicherten, deren Kasse die Behandlung noch nicht bezuschusst, besteht die Möglichkeit über eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker die Behandlungskosten erstatten zu lassen. Die privaten Krankenversicherungen übernehmen die Behandlungskosten teilweise. In jedem Fall ist anzuraten, vor Beginn einer osteopathischen Behandlung Kontakt zur jeweiligen Krankenkasse aufzunehmen und die Frage der Kostenübernahme zu klären.
Heilpraktiker rechnen die osteopathischen Leistungen nach der eigenen Gebührenordnung ab ( GebüH ).
Für eine Behandlung mit ausführlicher Anamnese, Untersuchung und Behandlung mit unterschiedlichen osteopathischen Techniken muss mit Kosten zwischen 85 und 100€ gerechnet werden. Bei Kindern zwischen 43 und 90€.
Mehrere Therapien gleichzeitig?
Ja, man kann mehrere Therapien gleichzeitig anwenden. Akupunktur oder Homöopathie sowie Physiotherapie und Massagen ergänzen sich gut. Nur sollte man den Körper nicht überfordern, d.h. eine zusätzliche Methode reicht. Der Körper entscheidet was er in der Behandlung bereit ist loszulassen. Er lässt sich nicht bedrängen. Das Genesungstempo ist ganz individuell.
Behandlungsmethoden
Die Craniosacrale Therapie/Biodynamik
Die Craniosacrale Therapie/Biodynamik geht davon aus, dass in unseren Körper, neben der physiologischen Atmung noch ein weitaus feineres lebenswichtiges Atemsystem wirkt: der "Primäre Atemmechanismus" („The Primary Respiratory Mechanism“). Diese primäre Atembewegung ist vergleichbar mit den Gezeiten von Ebbe und Flut und initiiert ein rhythmisches Ausdehnen und Zusammenziehen aller körperlichen Strukturen. Diese feine wellenartige Pulsation ist Ausdruck einer intelligenten steuernden Kraft, die Dr. Sutherland, Begründer der Craniosacralen Therapie, den "Lebensatem" ("Breath of Life") nannte. Diese universelle Kraft wirkt überall in der Natur und in jedem Lebewesen. In unserem Körper findet das Potenzial ("Potency") dieses "Lebensatems" ("Breath of Life") in der rhythmischen Pulsation des Liquors, der cerebrospinalen Flüssigkeit, seinen Ausdruck. Diese craniosacrale (cerebrospinale) Flüssigkeit, die täglich (ca. 0,5 Liter) in den Astrozyten (spezialisierte Hirnzellen) gebildet wird ist sehr vitalstoffreich. Sie umspült das Zentrale Nervensystem und wird durch einen wellenartige Rhythmus im ganzen Körper verteilt. Sie ist in permanentem Zusammenspiel mit dem Gefäß- und Nervensystem und dem gesamten Bewegungsapparat.
BLT = Balanced Ligamentous Tension
Eine indirekte Technik bei der die knochenhaltenden Bänder in die Schwebe gebracht werden.
Grenzen der Osteopathie
Es gibt auch Patienten, die ich nicht unterstützen kann bzw. die nicht in die Hand eines Osteopathen gehören. Hierzu zählen: Akute Infektionen, wie zum Beispiel bakterielle Entzündungen von Organen. Hier besteht das Risiko, dass sich die Infektion im Körper noch weiterverbreitet. Ebenso gehören Unfälle, Tumorerkrankungen, schwere Erkrankungen oder psychische Beeinträchtigungen in die Hand eines Schulmediziners, können aber durch eine osteopathische Therapie unterstützend begleitet werden. Die Osteopathie ist auch keine Notfallmedizin, die bei Herzinfarkt oder ähnlichen bedrohlichen Situationen lebensrettend eingreifen kann.
Anwendungsbeispiele
Bitte erkundigen Sie sich telefonisch oder per E-Mail bei mir oder besuchen Sie die Website unseres Verbandes www.osteopathie.de.
Stacks Image 1075
Stacks Image 1076
Stacks Image 1077
Verband
Stacks Image 766
Kontakt
Osteopathie-Praxis-Düsseldorf
Niederkasseler Str.47
40547 Düsseldorf
Tel: 0211 6356657
Links
Dr. A.Hiller, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Heilpraktikerin S.Möller
www.ganzkoerperharmonie.de
Götz Ströhle, Physiotherapeut und Masseur -
www.physiopowersurge.de
www.body-brain.org
www.team-fideles.de
Stacks Image 778